NEU: Barilla Frische Pasta nach italienischer Rezeptur

Von Barilla gibt es jetzt die Frische Pasta in 5 leckeren Tortellini-Sorten. Diese Pasta findet man im Kühlregal – ganz frisch. Wir durften 3 Sorten bei kjero testen, ich habe u.a. ein Rezept mit Kürbis ausprobiert und was soll ich sagen: „Wir waren begeistert.“

Barilla Frische Pasta
– es gibt 5 Tortellini-Sorten
– nach authentisch italienischer Rezeptur
– frisch im Kühlregal

Mein Test:

Ich habe mir 3 Sorten der neuen Barilla ausgesucht.
Die Sorte Prosciutto e Grana Padano (Schinken & Grana Padano Tortellini) habe ich 2x gekauft, denn bei 3 Erwachsenen braucht man etwas mehr Pasta. 250g (pro Packung) sollen für 2 Portionen reichen, ich finde die Menge aber etwas wenig.
Außerdem habe ich noch zum probieren die Sorte Ricotta e Spinaci (Ricotta & Spinat Tortellini) UND Formaggi Italiani (Italienische Käse Tortellini) ausgewählt. Im REWE bei uns gab es auch nur diese 3 Sorten, denke aber die Frische Pasta wird es bald (fast) überall geben.

Die Papp-Verpackung der neuen Sorten finde ich gelungen. Sie ist im typischen Barilla-BLAU & LOGO im ansprechenden Design und VORN noch mit einen Sichtfenster, wo man die leckeren Tortellinis sehen und fühlen kann.
Auf der Rückseite findet man die Inhaltsstoffe und die Zubereitung.

Die Tortellinis befinden sich in einer durchsichtigen vakuum- versiegelten Plaste-Packung. Wie gesagt 250g sind etwas wenig, es sei man isst die Pasta nur als kleine Zugabe, nicht wie wir als Hauptbestandteil. 😉

Die Tortellinis sind schnell zubereitet, man braucht sie nur 5 Minuten in kochenden gesalzenen Wasser erwärmen – FERTIG!
Empfohlen wird noch, sie in etwas Öl oder Butter zu schwenken => DAS habe ich aber nicht jedes mal gemacht. Etwas Fett ist sicher ein Gaumenschmaus, aber da meine Pasta immer mit köstlicher Soße serviert wird, denke ich… DAS reicht für viiiiel Genuss aus. 😉
Die Tortellini sind nicht vorgekocht. NUR mit Hilfe von Dampf werden sie bei BARILLA haltbar gemacht (pasteurisiert). Wir (zu Hause) sind die ersten, die sie kochen.

Sie haben (gekocht) eine wunderbare Konsistenz, riechen lecker sehen schmackhaft aus.
Die Füllung ist je nach Sorte besonders, mit ausgewählten überwiegend italienischen Zutaten, püriert und würzig. Die Pasta ist nicht zu weich, genau richtig & sehr köstlich. Die ideale PASTA, wie bei Muttern.

Nicht wie bei Mutter, sondern wie bei Kjero ist mein Kürbis-REZEPT gelungen: Kürbissoße mit Creme Fraiche über die Barilla Frische Pasta

Es sieht (auf dem FOTO) nicht so toll, wie auf dem Original-Fotos aus, aber war trotzdem unheimlich lecker. Mein Mann war anfangs etwas skeptisch, obwohl er sonst der „Alles-Esser“ bei uns ist, aber auch ihn konnte ich überzeugen.

Die Zutaten habe ich von kjero-Rezepte übernommen und dann losgelegt:
+ Kürbisstücken mit Zwiebeln angebraten, in Gemüsebrühe weich gekocht, püriert und mit Creme Fraiche verfeinert und abgeschmeckt, dazu BARILLA gereicht
+ mmhhhhhhhh eine Gaumenfreude, sicher wie in ITALIEN.

=> KURZ gesagt:
Man schmeckt wirklich den Qualitätsunterschied zu anderer Pasta. Sie ist zwar etwas teurer, als andere Marken, aber ist den KAUF wirklich wert.
Ich fand es toll, dass sie schnell zubereitet ist und man mit ihr viele tolle Rezepte zaubern kann.
Die Tortellinis passen zu allen Soßen, wie Sahnesoße, Tomaten- oder Pilzsoße, mal scharf, mal mit Kräutern oder mit Schinken bzw. Hackbällchen.
Die neue Pasta aus dem Kühlregal ist empfehlenswert.

Mehr Info`s zur Frische Pasta erhaltet ihr bei Barilla & Kjero.
ERHÄLTLICH sind die Pasta`s ab Oktober 2017 im Kühlregal.

Vielen Dank kjero für den leckeren Pasta-Test. Es war schön mal wieder bei euch dabei zu sein, gerne wieder!

Der Produkttest erfolgte als Cashback-Aktion.
DAS Testergebnis wird dadurch aber nicht beeinflusst.
#Sponsored & Bericht enthält Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.