Philips Shaver S5110/06 – guter elektrischer Trockenrasierer mit kleinen Nachteilen

Mein Mann rasiert sich (seit ich ihn kenne – immerhin schon 30 Jahre 😉 ) mit einen elektrischen Trockenrasierer. Er stand schon oft vor einen Rotationsrasierer (mit diesen MultiPrecision-Klingensystem). Ich weiß nicht, warum er sich NIE einen solchen Rasierer gekauft hat, aber ich bin stolz, dass er sich beim letzten Philips-Men-Test beworben hat, bei dem man einen Shaver aus der Series 5000 (sein Wunschmodell!) kennenlernen konnte.
UND er durfte testen! 🙂
Ob er es bereut, sich so lange mit einer preiswerteren Alternative rasiert zu haben,… wie er seinen „NEUEN“ nun beurteilt und findet, jetzt wo er ihn besitzt… 😉 LEST seinen Bericht.

Philips Shaver S5110/06elektrischer Trockenrasierer für Herren
* Preis (UVP): 89,99 €
* 2 Jahre Garantie
* Farbe: schwarz-grau

Beschreibung:
– MultiPrecision-Klingensystem für eine gründliche, schnelle Rasur
– In 5 Richtungen bewegl. Flex-Scherköpfe
– Super Lift & Cut-Technologie
– vollständig abwaschbare Scherköpfe
– 1-stufige Akkustands- und Reisesicherungsanzeige
– langlebiges Lithium-Ionen-Akku
– Aufsteckbarer Trimmer für perfektes Trimmen von Schnurrbart oder Koteletten
– weltweite automatische Spannungsanpassung (100-240 V)
– austauschbare Klingen (SH50)

Mein Mann berichtet:

Bisher rasierte ich mich mit einem Rasierer mit 2 geraden Scherköpfen und habe mich über die Jahre daran gewöhnt, war weitestgehend zufrieden. Natürlich war der Test des Philips Shaver S5110/06 für mich verlockend, ich wollte schon lange den Unterschied zu meinen Rasierer kennenlernen.
Ich verwende den neuen Philips Shaver inzwischen über 3 Wochen – jeden 2, naja eher jeden 3 Tag zum rasieren.

Zum Lieferumfang des Philips Shaver S5110/06 gehörten: Rasierer mit Schutzkappe, SmartClick-, Präzisionstrimmeraufsatz, kleiner Reinigungspinsel und Datenblatt und Garantiebescheinigung.

Philips Funktion

Die Bedienungsanleitung ist ausführlich, jedoch habe ich sie nur überflogen, für mich ist der Rasierer selbsterklärend.

Optisch punktet der Rasierer mit seinen schwarz-grauen Outfit und seinen ergonomischen Griff. Er liegt gut in der Hand, rutscht NICHT aus der Hand.

Sehr angenehm und NEU waren für mich die abgerundeten Scherköpfe – die scharfen Klingen kommen so nie direkt mit der Haut in Kontakt und sind deshalb weitestgehend hautschonend (außer beim 3 Tage-Bart – siehe unten).

DANK dem RASIERSYSTEM – dem MultiPrecision-Klingensystem, welches jedes kurze & lange Haar anhebt und abschneidet UND… Lift & Cut Action mit zwei Klingen, rasiert der Apparat gründlich & sauber. Bei mir muss die Haut glatt sein, ich trage KEINEN Bart.

Leicht fährt der Philips-Scherkopf über die Haut und nimmt dabei jedes (noch so kleine) Härchen mit. Er ist gut beweglich und Konturen, wie Kinn, Hals, Wangen,… sind kein Problem für ihn. Der bewegliche Kopf ist perfekt für Kurven, Höhen und Rundungen.
Die Flex-Scherköpfe sind dabei in 5 Richtungen beweglich!

NUR unterhalb der Nase habe ich ein Problem mit dem rasieren, der zu große Kopf schneidet unterhalb der Nase und über den Lippen schlecht ab, er greift in diesen Bereich schlechter.

Wie gesagt, der Philips ist auf großen Flächen gründlich, die Haut ist glatt, so wie ich es mir wünsche.
Leider ist er (bei mir) NICHT (wie beschrieben) schneller, als andere Rasierer. Da ich mich nicht jeden Tag rasiere und schnell mal einen 3 Tage-Bart habe, hat der Philips mehr zu tun und lange Stoppeln sind wohl NICHT sein Fall. Ich brauche mit dem Philips mehr Zeit (also länger), um den gleichen gründlichen Effekt zu erreichen, wie mit meinen Alten.
Meine 2 geraden Scherköpfe vom Alten waren eindeutig besser für einen 3 Tage-Bart geeignet. UND „dummerweise“ – DA ich nun länger über die Haut fahren muss, wird die Haut auch noch mehr belastet und strapaziert,… die eigentlich sanfte und milde Rasur führt hier zu Hautirritationen – für mich ist das ein Nachteil! Empfehlen würde ich ihn für die TÄGLICHE RASUR!

Design & Funktion
Philips Design

Weiterer Nachteil ist der extra Trimmer zum aufstecken. NICHT den Trimmer selber finde ich schlecht. Ich brauche und nutze ihn für das Schneiden von Koteletten und das macht er gut. … UNGÜNSTIG und mehr Aufwand sind für mich – das EXTRA abbauen des Scherkopfs und anbauen des Trimmers. Vorher hatte ich einen Rasierer, wo ein Trimmer bereits integriert war, das ist ideal.

Nun aber noch ein paar Dinge, die mir gut gefallen:
* Die Bedienung ist einfach.
* Auf dem intuitive Display sind die 1-Stufen-Akkustandsanzeige – Reinigungsanzeige – Anzeige für niedrigen Ladestand – Ersatzscherkopfanzeige – Reisesicherungsanzeige. Es ist toll, man behält so den Überblick und kann rechtzeitig reagieren.
* Das Aufladen geht schnell, 1 Stunde reicht zum Aufladen. UND 5 Minuten Schnellladung reicht sogar für eine Rasur.
* Mit einen vollen Akku komme ich (genauso lange, wie mit meinen ALTEN) ca. 40 Minuten aus, das sind etwa 13 Rasuren. Rasieren am oder ohne Stromnetz sind möglich.
* Besser (als bei meinen Alten) finde ich hier den Auffangbehälter, die Bartstummel & Haare werden aufgefangen & rieseln nicht lose im Waschbecken herum.
* Das Reinigen des Geräts geht schnell, man kann ihn u.a. vollständig unter fließendem Wasser reinigen – dazu nur die Scherköpfe öffnen und ausspülen.
* Die Klingen sind austauschbar, das finde ich ebenfalls gut.

KURZ: Der Test bei Philips hat mir geholfen, den Philips Shaver besser kennenzulernen. Er hat viele Vorteile, leider auch ein paar Nachteile, mit denen ich mich aber zu arrangieren gelernt habe. 🙂
Dieser Rasierer liegt in der unteren/ mittleren Preisklasse von Philips und somit sind auch Preis-Leistung okay.
Der Philips Shaver S5110/06 ist IDEAL für alle, die einen Trockenrasierer für die TÄGLICHE Rasur suchen, da ist er gründlich & schonend.

Weitere Info`s zum Shaver aus der 5000 Serie erhaltet ihr bei PHILIPS (siehe LINK OBEN).
ERHÄLTLICH ist er überall im Fachhandel, sowie ONLINE z.Bsp. bei Amazon.

Philips Men findet ihr auch bei Facebook!

Vielen DANK an Philips, für ein weiteres tolles Gerät. Immer gerne wieder.

Dieses Produkt wurde uns gratis zur Verfügung gestellt.
DAS Testergebnis spiegelt unsere persönliche Meinung wieder.
#Sponsored Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.