Ich bin Philips-Tester bei der Markenjury

Die Wechseljahre machen mir sehr zu schaffen. Die Hormone spielen verrückt und ich kämpfe z.Z. sehr mit Pickel & unreiner Haut. Mal ist die Haut fettig, mal sehr trocken.

Ich freue mich deshalb sehr, dass ich bei der Markenjury zur Gesichtsreinigung den NEUEN VisaPure Essential ausprobieren darf. Dieser verspricht schöne reine Haut.

Philips Markenjury

Wer meine Berichte mitverfolgt weiß, dass ich die Gesichtsbürste von Philips schon etwas länger benutze und sehr zufrieden bin.

Aber von vorne:
1. Philips VisaPure Essential Gesichtsreinigungsgerät (SC5278)

Preis (UVP): 149,99 €

Beschreibung:
– Reinigung in nur 60 Sekunden & ist zehnmal gründlicher als die Reinigung von Hand
– bekämpft die Bildung von Akne
– Reduziert öligen Hautglanz
– entfernt abgestorbene Hautzellen, die Poren verstopfen können
– Cremes, Seren und Essenzen werden gut aufgenommen
UND bei der VisaPure für unreine Haut – ist der Bürstenkopf mit extra weiche Fäden, diese sind sehr hygienisch und besonders sanft zur Haut

noch ein paar Infos / Daten:
– 2 Jahre eingeschränkte Garantie
– DualMotion-Technologie
– Spannung 100-240 V
– 1 Minuten Timer für drei Zonen, 2 Stufen
– rotierende und vibrierende Bewegung der Bürste
– Wasserfest
– Akku hält sehr lange & Akkuanzeige
u.v.a.

2. Inhalt:

Philips - Kopie

VisaPure Essential Packung enthält:
1 Handgerät, 2 Reinigungsbürstenköpfe für unreine Haut, Tasche, Lade- und Aufbewahrungsstation, Kabel, Gebrauchsanleitung
Toll finde ich die Reisetasche, sie ist ideal für unterwegs zum sicheren & geschützten Transport.

3. Beurteilung Gerät:

Das Handgerät ist schlank, ergonomisch geformt und die helle Farbe in Grün sieht toll aus.
Es ist leicht bedienbar und kann platzsparend in der Ladestation (mit /ohne Kabel) abgelegt werden. Das Design ist beeindruckend und das Gerät ist Blickpunkt in meinen Bad.
Interessant finde ich auch die dünnen, langen Borsten. Die Bürsten wurden extra von Dermatologen entwickelt. Die langen Borsten reinigen (gerade bei Akne) besser und das besondere ist – sie nehmen nur wenig Wasser auf, dadurch trocknen sie schneller und bieten den Bakterien keinen Nährboden.
MIR persönlich waren anfangs die Borsten ZU weich & es war nur schwer vorstellbar, dass die kuschelweichen Borsten auch gut Hautzellen entfernen können.
Allerdings finde ich die weiche (kuschelweiche) Bürste sehr angenehm und entspannend. Auch ist sie sehr schonend zur Haut.

4. Aufladen:

Philips 1

Zum Aufladen habe ich das Gerät für 6 Stunden in die Ladestation gestellt. Während des Aufgeladen leuchte eine kleine gelbe Lampe (ist aber sehr hell und daher kaum wahrnehmbar), diese erlischt, wenn das Aufladen beendet ist.
Der Betrieb / die Reinigung erfolgt kabellos (ca 30 Minuten), man ist (während der Benutzung) nicht an an eine Steckdose gebunden.
Das Akku hält wirklich lange, ich musste nun nach knapp 2 Wochen mal wieder „nachladen“. Theoretisch soll das Akku ja auch 2 Wochen (bei 2x tgl. Gebrauch) halten.

5. Reinigen:

Ich benutze die Gesichtsbürste 2x täglich, wie vorgeschrieben. Ich nehme etwas Reinigungsschaum und dann arbeite ich mich von Zone zu Zone.
Die VisaPure hat 2 Geschwindigkeitstufen:
Geschwindigkeit eins – sanftes Reinigen – für eine milde und sanfte Reinigung. Geschwindigkeit zwei – Tiefenreinigung – für eine komfortable und intensivere Reinigung.
Nach jeweils 20 Sekunden erfolgt eine winzige Pause (das Gerät setzt kurz aus), dann wird eine neue Stelle behandelt.
Ich beginne mit Stufe 1 und schalte zwischendurch auf Stufe 2, um vor allem gegen die Problemstellen anzugehen.
Den Timer finde ich persönlich gut & hilfreich, denn nicht immer ist eine Uhr in der Nähe! Auch ist man so „gezwungen“ die Zeit (zur idealen Reinigung & Massage) einzuhalten, man reinigt so einfach gründlicher.
Nach 1 Minute schaltet sich das Gerät dann komplett (automatisch) aus.
Das Gerät benutze ich auch oft in der Dusche, es ist wasserfest.

Reinigen der Bürste geht einfach, nur abspülen. Die Bürste sieht wieder aus, wie neu.

6. Ergebnis:

Philips 2

Philips VisaPure reinigt viel sauberer, als andere Bürsten, die ich bisher hatte.
Die Borsten sind sehr weich, aber in der Anwendung sehr sanft und gründlich.
Ich konnte wirklich jeden Tag eine Besserung erkennen.
Meine Pickel wurden innerhalb weniger Tage weniger, die Poren kleiner, Entzündungen hatte ich gar keine mehr.
Auch fühlte sich meine Haut trockener an, der Glanz zuvor nahm ab.
Ich fühle mich frisch und gut gepflegt.
Ja, ich sehe & fühle, dass die Haut sauber ist.
Und dass ich weniger Pickel habe, ist sogar meiner Familie aufgefallen. 8|

Ich bin begeistert, dass die Bürste so schnell, so gut hilft.
Die Massage (zusätzlich zur Reinigung), die mir das Gerät jeden Tag spendiert genieße ich richtig.
Ich hoffe, ich kann so noch etwas gegen meine Falten tun. Inzwischen kommt mir KEIN Lappen oder Schwämmchen mehr ins Gesicht. 😉

7. Empfehlung:
Für Menschen mit unreiner Haut, die der etwas höhere Preis nicht stört, kann ich die VisaPure nur empfehlen.

=> Die neue Philips Gesichtsreinigungsbürste hat tolle Vorteile, allerdings auch ein / zwei Nachteile: – MIR persönlich ist die Bürste etwas zu laut & der Preis zu hoch UND (kein Manko, nur ein Tipp) es wäre toll gewesen, wenn verschiedene Bürsten (vielleicht für normale Haut) im Paket gewesen wären.
Allerdings ein Nach- bzw. Zukauf ist zum Glück kein Problem, die Bürstenköpfe passen alle auf`s Handteil.

Weitere Info`s findet ihr bei der Markenjury & Philips (Link oben).

Vielen DANK an die Markenjury & Philips für den pflegenden und reinigenden Test! Die Bürste (in süßer Aufbewahrungstasche) hatte ich sogar auf Reisen dabei. Sie ist nun mein ständiger Begleiter. Immer gerne wieder!

2 Gedanken zu „Ich bin Philips-Tester bei der Markenjury“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.