Spieletest: AMIGO „Schöne Sch#!?e“

AMIGO suchte Spieletester und ich habe mich beworben. Ich habe ein schönes Testpaket bekommen, mit dem AMIGO-Spiel „Schöne Sch#!?e“ und als Goodie war eine Reisetube Handwaschmittel dabei (über diese Überraschung habe ich sehr gefreut).
Um das Kartenspiel zu testen, habe ich nach langer Zeit mal wieder einen Familienabend zusammen gerufen.

„Schöne Sch#!?e“: ist ein Kartenspiel
von AMIGO

mit dem Inhalt:
* 55 Chips
* 33 Spielkarten
* 1 Spielanleitung

Spielanleitung:
1) Jeder Spieler erhält die gleiche Anzahl Chips
2) 24 Karten werden auf dem Tisch (als Stapel) gelegt (1 davon liegt offen daneben) – 9 Karten liegen ungesehen in der Schachtel
———
3) jeder der an der Reihe ist: nimmt entweder diese offene Karte & legt sie vor sich ab…
ODER legt einen seiner Chip auf die Karte
4) Eine Karte kann mehrere Runden liegen bleiben und es sammeln sich mehrere Chips darauf an, bevor ein Spieler die Karte mit allen Chips nimmt.
———-
5) Wer eine Karte nimmt, muss eine neue Karte in der Tischmitte aufdecken.
6) das Spiel ist zu ENDE, wenn alle Karten weg sind

GEWINNEN
TUT WER die wenigsten Minuspunkte hat:
* wobei bei einzelnen Karten eines Spielers der aufgedruckte Wert aller Karten als Minuspunkte zählt
* Bei einer Zahlenkette zählt nur der niedrigste Wert
* UND für JEDEN Chip dem man noch besitzt, erhält man einen Pluspunkt

Mein Test: Neuauflage von „Geschenkt“. Beide Versionen kenne ich nicht.

Bei „Schöne Sch#!?e“ geht es darum 33 Missgeschicke mit einem Chip abzuwenden (Anleitung siehe oben).

Wir haben zu dritt gespielt. Mein Sohn wollte anfangs zwar nicht so recht mitmachen, denn bei 20jährigen dreht es sich eher um Fußball und 😉 Mädchen, aber dann fand er das Spiel doch toll, denn es bietet von jeden etwas.

Es ist nicht nur Familienspiel, auch Strategie- und Glücksspiel. Vor allem das „ZOCKEN“ (wie mein Junge sagte) machte Spaß, ab und zu gab es (vom Papa) ein paar lustige Bemerkungen dazu, dass das Spiel sehr unterhaltsam machte.
Glück und Mitdenken (also Strategie) ist ausgeglichen. Sicher kann man Karten „abwählen“, aber ohne Glück gewinnt man auch dieses Spiel nicht.

Es ist zwar ein Familienspiel, wobei es NICHT für Kindergartenkinder geeignet ist, empfohlen wird es ab 8+.

Wir haben ca. eine halbe Stunde gespielt.

Besonders gefallen haben mir die extra großen Karten. Sie sind um einiges größer, als gewöhnliche Skat-Karten. So behält man sie gut im Blick, außerdem haben viele Chips drauf Platz.
Die Idee mit Missgeschicken ein Spiel zu entwickeln hat was, wir konnten uns mal „abreagieren“ und eine Geschichte zu einen Unglück wusste wohl jeder zu erzählen.

Die witzigen Grafiken sind einfach dargestellt, bei einigen musste ich aber doch überlegen, was stellen sie dar?
ICH vermute man hat die Höhe der Punkte nach Schlimme der Ereignisse sortiert, d.h. um so größer das Missgeschick, um so höher das Blatt:
– Einmal geht es darum, dass man durch Unachtsamkeit in einen Schei..haufen tritt,
– der Autoreifen sich selbständig macht,
– man sich auf einer frisch-gestrichenen Bank setzt.
Nicht so schlimm und niedrige Punkte bekommt man, wenn
– eine Tasse Kaffee umfällt,
– oder das Toilettenpapier alle ist (okay, dass wäre für mich wie ein Weltuntergang) . 😉
Dagegen möchte man nicht auf einen Kaktus fallen – diese Karte hat z.Bsp. viele Punkte.

? Was ich nicht verstehe: WOFÜR sind die 9 Karten in der Box?

Ansonsten ist das Spiel leicht zu verstehen, hat einfache Regeln, es geht nicht zu lange und hat nicht viele Teile (DAS liebe ich!).
Das Spiel macht einfach Spaß und bringt die Familie mal wieder näher zusammen.
UND wichtig!
Als Goodie oder kleines Geschenk ist das Spiel eine lustige und unterhaltsame Idee und sehr empfehlenswert.

Weitere Spiele und Info`s erhaltet ihr bei AMIGO.

AMIGO Spiele und Test`s findet ihr auch bei Facebook!

Vielen DANK an das AMIGO-Team für das schöne Testpaket. Gerne wieder.

Dieses Produkt wurde mir gratis zur Verfügung gestellt.
DAS Testergebnis spiegelt aber meine persönliche Meinung wieder.
#Sponsored Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.