TENA Lady im Test bei Bild der Frau

Ich wollte erst kein Blog-Bericht über diesen Test schreiben, nur den Fragebogen bei Bild der Frau ausfüllen, aber warum sollt ihr nicht mein riesen großes Paket (besser kleinen Umschlag Proben ;)) sehen, welches wir zum Testen erhalten haben.

Ich bin enttäuscht, dass hört ihr sicher heraus. WARUM? NEIN – es liegt nicht an den Produkten, es ist die ANZAHL der Produkte.

Seit einer Therapie (krankheitsbedingt) habe ich Probleme mit meiner Blase.
Ich benutze die TENA Lady seit gut 5 Jahren & kenne meine Größe und Stärke, die ich benötige bereits.
Gerne hätte ich neue Sorten ausführlich getestet und gerne mal 1 neue ganze Packung kennen gelernt und nicht NUR ein paar wenige einzelne Einlagen (nur 6 Stück). |-|

Da ich in Inkontinenz-Foren aktiv bin, weiß ich auch, dass es regelmäßig Proben-Päckchen mit verschiedenen Größen direkt bei TENA gibt, OHNE große BEWERBUNG. 😉 Und da sind fast genauso viele TENA`s drin.
Proben habe ich bereits schon so einige!

Ich hoffe ihr versteht mich?

DENN Menschen, die WIRKLICH – ECHTE Probleme mit der Blase und mit der Inkontinenz haben, hätten sich sicher über ein paar Produkte mehr gefreut! So ich auch!

Nun aber zum Test!
Ich habe mir das Musterpaket 1 gewünscht – für leichte Blasenschwäche.
INHALT: TENA Lady Mini Magic,
TENA Lady Ultra Mini (diese waren NICHT in Paket),
TENA Lady Ultra Mini Plus

Sieht auf dem Foto nach richtig viel aus, ist es aber nicht.
Bild der Frau Tena Lady 006 - Kopie

Zur TENA Lady: Produkte zum Schutz, bei einer sensiblen Blase
– Schutz bei Sport, Reisen oder Shoppingtrips und zu jeder Zeit, jeder Gelegenheit
– viele Größen & Stärken

TENA Lady Einlage sorgt für eine trockene Oberfläche
– behält ihre Form, ist dünn und diskret
– muss seltener gewechselt werden
– keine Gerüche, DANK „Fresh Odour Control“
– bieten in jeder Situation unübertroffenen Schutz

Die Slipeinlagen und Einlagen von TEANA sind deshalb (gegenüber herkömmlichen Damenhygieneprodukten) eindeutig im Vorteil!

Mein Test: Die Einlagen sind gleich in Beschaffenheit & Eigenschaften.
Nur die Größe und Saugstärke unterscheidet sie.

Ich benutze gerne die kleinste von der TENA: die Lady Mini Magic.
Die Mini Magic z.Bsp. ist nur 3 mm dünn und ideal bei einer geringen und leichten Inkontinenz. Ich benutze sie, einfach nur für meine Sicherheit, wie eine Slip-Einlage, immer und überall.
Sie ist sehr dünn, behält ihre Form, hält auch gut im Slip.
Die Ultra Mini Plus ist mir persönlich zu groß und schränkt mich schon in meinen Bewegungen ein.

Der Schutz ist perfekt, denn die TENA Lady Slipeinlagen haben eine Dreifach-Schutz TRIPLE PROTECTION, das bedeutet schnelle und perfekte Trockenheit, hohe Saugfähigkeit.

Gerüche dringen nicht nach außen, denn ein spezieller Geruchsschutz (Fresh Odour Control™) schützt.
Übrigens, die Oberfläche ist sehr angenehm und gut verträglich (mit Silky Softness).

Ich habe mich durch einige Inkontinenzhygiene-Produkte durch probiert, viele „Leidensgenossinnen“ werden das kennen.
Man sucht preiswerte und auch sichere Produkte. Ich habe auch die Beratungen in der Apotheke und im Internet in Anspruch genommen und bin trotz dass die TENA NICHT das billigste Produkt ist, immer wieder zur TENA Lady gekommen. Sie hält, was sie verspricht (zu mindestens bei den kleinen Stärken).

Weitere Infos erhaltet ihr bei TENA (siehe Link oben).

Vielen DANK für den Test und die Taschen, diese sind sehr schön und praktisch! :wave:

PS (Ergänzung vom 6.6. 2014): Ich möchte noch hinzufügen, dass es etwas gibt, was mich stört:
– der Klebestreifen klebt am Slip so sehr fest, dass die Einlage zwar nicht verrutscht, sich aber auch nicht vollständig entfernen lässt. tena reste am slip 002 - Kopie
UND sie sind sogar wasserfest, denn zum fotografieren wollte ich einen sauberen Slip nehmen und siehe da, auch nach dem Waschen, waren die Streifen noch fest.
Gerade bei den neuen Einlagen – blieben bei 3 von 6 Proben Klebereste am Slip hängen, die sich nur schwer entfernen liesen. Diesen Slip habe ich dann sogar weg geschmissen. :'(
Sie sind gut im Schutz, aber weiterempfehlen? Ich weiß nicht mehr?