Mein Test: Dr Jokar – SOS-Schlanker-Bauch

Dr. Jokar verloste vor Kurzem in einer Bloggeraktion ein Produkt eurer Wahl aus seinen Onlineshop.
Ich habe mir das Produkt SOS-Schlanker-Bauch gewünscht und habe es ausprobiert.

„SOS-Schlanker-Bauch“ ist eine natürliche, rein pflanzliche Methode den Darm & Bauch von Ablagerung zu reinigen und dabei sogar ein paar Pfunde zu verlieren.

SOS schlanker Bauch Dr. Jokar 016

WARUM ich es gerne ausprobieren wollte & WIE es wirkt, lest meinen ersten Bericht (roter Link oben).

MEIN ZIEL: kurz gesagt, ich wollte NUR 2-3 Kilo`s verlieren, die Darmfunktion anregen, mich wohler fühlen.

MEIN TEST & MEINE ERFAHRUNGEN – BITTE bedenkt, bei euch kann es anders wirken!

Diäten habe ich schon so einige gemacht. Wer wohl nicht (wenn man etwas schlanker sein möchte)?

TOLL finde ich, man muss KEINE Menüs vorbereiten, KEINEN strengen Diätplan einhalten,…
Es soll bereits nach 2 bis 3 Stunden wirken und den Darm sanft reinigen.
Man kann alles bequem zu Hause durchführen.

…und auch diese Vorteile hat SOS-Schlanker-Bauch:
Es ist für Allergiker geeignet, denn es ist zu 100 % Kuhmilcheiweißfrei, Hühnereiweißfrei, Milchzuckerfrei, Glutenfrei, Hefefrei, Nussfrei, Sojaeiweißfrei, Weizenfrei, Selleriefrei, Glutamatfrei!

UND die Zubereitung und Anwendung ist super einfach!
NUR die Brühe / Bouillon kochen. Ich habe mit einen Viertel-Teil begonnen (d.h. 23g Pulver auf 1,25Liter Wasser). Schließlich wollte ich es erst einmal kennenlernen. An den nächsten Tagen bzw. in der nächsten Woche habe ich weitere Bouillons gekocht.

SOS schlanker Bauch 011

Brühe etwas ziehen lassen, dann wird sie gesiebt (nur wenig Sud, wie man sieht). / UND TOLL, die Verpackung ist wieder verschließbar, so bleibt das Pulver frisch und behält das Aroma.

SOS schlanker Bauch 019 - Kopie

Zum Schluss heißt es abwechselnd trinken und die Übungen machen.

SOS schlanker Bauch 024

In der Vor- und Zubereitung punktet dieses Mittelchen schon einmal. Auch die Bouillon selber ist toll, denn sie sieht appetitlich aus und schmeckt auch gut. 13 ayurvedische Kräuter machen sie schmackhaft.
Stellt euch einfach eine kräftige gute Gemüsebrühe vor, dann wisst ihr wie sie schmeckt.

Ich persönlich mag lieber diese kräftigen Sachen. Süße Milchshaks waren nie mein Fall, da ich so meine Probleme mit deren dicken Konsistenz hatte und nicht immer süß trinken mag. Meine Hungerattacken auf Herzhaftes waren danach vorprogrammiert.

„Eine Brühe schmeckt da wohl besser und ich halte länger durch.“ – DACHTE ICH. B)

Mein erster Abführtag war nicht der Leichteste, aber von mal zu mal wurde es leichter.
DENN:
Ich hatte mit einen Glas schöner heißer Brühe begonnen, dann & nach jeden weiteren Glas meine 8 Übungen (so gut es ging) durchgeführt. D.h. sie sind leicht & schnell ausgeführt, haben sogar Spaß gemacht, aber da meine Motorik nicht so will, wie sie soll, waren die knienden und sitzenden Übungen jedes mal ein Handicap für mich. Mit den Übungen stimuliert man den Darm und regt die Darmtätigkeit an. Ich kenne diese Übungen aus der Physiotherapie und den Tai Chi.
Das erste Glas rutschte gut und schmeckte sogar lecker.
Das zweite Glas fiel etwas schwerer, war aber auch kein Problem.
Das 3. Glas war schon eine kleine Überwindung wert und dann obwohl ich noch keinen Erfolg hatte, musste ich ab den 4. Glas mit dem Trinken pausieren.
Bei anderen Leuten hätte es bestimmt sogar schon gewirkt, auch bei mir war ein „Krumeln“ im Bauch zu spüren. Aber ich habe immer schon Schwierigkeiten beim Abführen gehabt, auch fällt mir viel zu trinken schwer.
Man soll ungefähr 6 Gläser trinken, dass ist und war für mich einfach zu viel.

Ich habe mich an die Anweisungen gehalten und wollte die „Diät“ noch unterstützen, indem ich etwas weniger kcal-haltige Lebensmittel aufnehme, aber dass ging nicht.
Ich musste wieder richtig essen, denn es wurde mir von der vielen Brühe und den Kräutern/ Gewürzen im Bauch schlecht. Das war mein Magen nicht gewohnt. Eine Nebenwirkung zeigte sich also bei mir doch.
Auch hätte ich nicht gedacht, dass ich kurzfristig die Brühe mal über haben würde.

Wie gesagt, es sind meine Erfahrungen.
Beim ersten Mal hatte ich nur wenig Erfolg im Bezug auf die Darmreinigung, der Bauch wurde NICHT schlanker, ich nicht leichter. :'(
Beim 2./ 3. Durchgang bin ich die „Sache“ etwas anders angegangen und ich habe immerhin 4-5 Becher mit Bouillon geschafft. UND ich hatte Erfolg (Prima fand ich, dass ich keine Probleme & Blähungen hatte, nur leichtes „Krumeln“ in der Darmgegend)! 😀 Übelkeit zeigte sich (zum Glück) dieses Mal nicht.

Es wurde mir prophezeit: Wenn man nicht abnimmt, entschlackt man wenigstens und dass ist doch ein Anfang.
Die Darmfunktion wurde angeregt – ein Wunsch hat sich erfüllt.

Nächste Woche verarbeite ich die letzte Portion und werde mich wieder wiegen. Mann soll ja auch weniger Fett in dieser Zeit aufnehmen. Bin gespannt.

Also Gewicht habe ich bisher noch nicht verloren. Mein Bauch wurde auch nicht schlanker, habe gemessen und mich gewogen (ein paar g vielleicht).
Fitter bin ich auch nicht wirklich, aber ich war zufrieden & glücklich, der Bauch war leerer und das fühlte sich gut an.

Für MICH steht jedoch fest: ICH würde SOS-Schlanker-Bauch nicht kaufen, leider ist es mir persönlich zu teuer (50g kosten 49,80€, wird allerdings günstiger, wenn man größere Mengen kauft).

ABER FÜR ALLE, die „SOS-Schlanker-Bauch“ trotzdem gerne mal testen, ausprobieren und erwerben möchten, schaut bei Dr. Jokar im Onlineshop nach.

Dr Jokar bei Facebook.

Kontaktdaten: Dr. Jokar
Geilenkirchener Straße 426
D- 52134 Herzogenrath

Vielen Dank Dr. Jokar, dass ich das Produkt kennenlernen durfte. Gerne wieder! :wave: