Die vegane PAEDIPROTECT Meeressonnencreme LSF 50 +

„Anzeige“ Bei den Konsumgöttinnen teste ich die PAEDIPROTECT Meeressonnencreme, die Marke mit dem Pinguin.
PAEDIPROTECT kannten wir bisher noch nicht. Diese neue Pflegelinie PAEDIPROTECT ist ganz sensitiv, ideal für Babys, Kleinkinder, bzw. für die ganze Familie. Die Meeressonnencreme ist VEGAN. … Wir waren auf das Testprodukt gespannt.
Soviel verrate ich jetzt schon. Ganz zufrieden waren wir mit dieser Sonnencreme nicht. 😉

Ich hatte das Testprodukt bei amazon bestellt und es wurde innerhalb von 2 Tagen geliefert. Der süße kleine Plüsch-Pinguin wird mir hoffentlich noch nachträglich von den Konsumgöttinnen zu geschickt.

PAEDIPROTECT Meeressonnencreme: ist mit sehr hohen LSF 50 +
– Pflegelinie ist für Babys & Kleinkinder, sowie bei sensibler und empfindlicher Haut geeignet
– fürs Meer, Strand, See, Schwimmbad, Sport,…
– mit 24h Langzeithautfeuchtigkeitskomplex
– verhindert vorzeitige lichtbedingte Hautalterung
ohne Tierversuche UND Ohne Mineralöl, Paraffine, Alkohol, Farb- und Konservierungsstoffe, Parabene, Silikone, PEG / PPGs,…

Mein Test:

Die VEGANE Meeressonnencreme soll demnächst mit in unseren OSTSEE-URLAUB. Vorab testen wir sie auf unserer Terrasse, welche auch zum Sonnen-baden einlädt.

Die Verpackung der PAEDIPROTECT Meeressonnencreme ist süß gestaltet (vorn mit den Kuschel-Pinguin) => das DESIGN spricht vor allem mein Kind an und er möchte sich mit der Sonnencreme am Liebsten auch ohne Sonne eincremen (der Pinguin ist aber auch süß). 😉
Auf der Rückseite findet man eine ausführliche Gebrauchsanweisung und Beschreibung.

Die Meeressonnencreme ist zähflüssig, hat eine dickere Konsistenz. MIR persönlich gefällt diese KONSISTENZ nicht.
Sie lässt sich trotzdem gut auftragen & einreiben, fettet nicht, bildet auch keinen Film.
Man sollte allerdings kein helles Oberteil tragen, denn die Creme macht „gelbliche“ Flecken => ein MANKO für mich! 🙁

Sie riecht super (überhaupt nicht medizinisch, wie einige Tester schrieben).
Übrigens ist TOLL, dass die Creme auch für uns ERWACHSENEN geeignet ist. Unsere Haut ist ebenfalls super empfindlich und wir kämpfen jedes mal mit der Sonnen-Allergie. Ich habe sie selber verwendet und wie mein Sohn sehr gut vertragen.
Das hocheffektive Filtersystem ohne Octocrylene und Nanopartikel und dem sehr hohen LSF 50+ schützt super. KEINER von uns hatte RÖTUNGEN, oder juckende Allergien. 😉

Die Creme ist wasserfest. Nach dem Baden war immer noch genug Schutz vorhanden, denn auch ohne sofortigen nachcremen wurden wir nicht rot. Erst später haben wir sicherheitshalber nachgecremt.
OB man schön BRAUN mit der PAEDIPROTECT Meeressonnencreme wird, kann ich jetzt noch nicht sagen, dazu war unser Sonnenbad bisher immer zu kurz.

Ansonsten stört mich der kleine INHALT. Die PAEDIPROTECT-Tube enthält NUR 75 ml. DAS ist zwar eine handliche Größe für den Strand und der Handtasche, aber die Tube war schneller leer, als gedacht.
Abschließend möchte ich noch etwas zur innovativen Anti Sand Formulierung sagen: an meinen Kind blieb der Sand genauso kleben, wie bei unseren anderen Sonnenschutz-Produkten. Ja, wäre schon toll gewesen, wenn es funktioniert hätte. 😉

Die VEGANE PAEDIPROTECT Meeressonnencreme hat Vor- und Nachteile, toll ist natürlich der Schutz und die spürbare Feuchtigkeitspflege. Dennoch mit den Nachteilen (bei den Preis) kann ich mich nicht so recht anfreunden.

Weitere Info`s erhaltet ihr bei den Konsumgöttinnen.
Vielen DANK für den Test.

Das Geld für das Produkt wurde mir erstattet.
Das Testergebnis spiegelt meine ehrliche Meinung wieder.
#Sponsored Post