Gillette Venus Swirl mit FlexiBall-Technologie – passt sich den weiblichen Kurven an

Was denkt ihr, wenn ich von den weiblichen Kurven spreche? Dachte ich mir doch. 😉 NEIN! Ich rede hier NICHT von der Oberweite, der Hüfte und den Po. Ich denke dabei eher an die Kurven der Achselhöhlen, den Rundungen an den Knien und Beinen.
Gillette bringt nun ganz NEU den ersten Damen-Rasierer mit einzigartiger Flexiball-Technologie auf dem Markt, für den diese Kurven KEIN Problem mehr sind.

Testen darf ich ihn als Rossmann-Blogger, dafür bin ich dem Rossmann-Team sehr dankbar.
Man konnte den Rasierer auch bei Rossmann-Facebook zum Testen gewinnen. Leider kann ich mir die dafür notwendige App einfach nicht herunterladen & installieren. Schade, denn wir haben nun nach jahrelangen Warten AUCH eine Rossmann-Filiale im Ort, aber ohne diese App bekommt man kein Testprodukt.
DESHALB nochmals DANKE für den tollen Test im Newsletter. 🙂

Gillette Venus Swirl mit FlexiBall-Technologie
Inhalt: Rasierer + 1 Klinge
UVP: 12,49 €
– mit 5 Klingen
FlexiBall passt sich perfekt an die individuellen Kurven an
– einzigartige MicroFine™ Kamm greift die feinsten Härchen und richtet sie auf
– müheloses Gleiten durch das schützende Band mit MoistureGlide™ Serum (wird durch Wasser aktiviert)

Mein Test:
Der neue Gillette Venus Swirl besticht durch eine auffallend schöne Optik, ein glänzendes lila bzw. violettes Design. Er ist handlich, leicht. Der Griff ist ergonomisch geformt und hat eine ovale Vertiefung (ideal für den Daumen) – zur leichteren Anwendung & Kontrolle.

Der Rasierer weist einige tolle Besonderheiten auf, z.Bsp. die 5 KLINGEN:

Gilette Klinge

Sie sind ultra-dünn, eng aneinander-liegend und unabhängig voneinander funktionierend. Diese Beschaffenheit ermöglicht es, dass die Haare näher an der Haut erfasst und „abrasiert“ werden. Dadurch braucht man auch weniger Druck bei der Rasur. Nicht schlecht! 😉

Rasierschaum verwende ich nicht, ich befeuchte nur den Rasierer.
Um den Klingen ist eine dünne Schicht (siehe MoistureGlide™ Serum), die pflegt – das reicht mir aus. Das Serum schützt und man gleitet ganz leicht über die Haut, ohne sich zu schneiden. Meine Haut ist nach der Rasur nicht gerötet, es treten keine Irritationen auf – also er ist ganz sanft.

Ich finde den neuen Venus Swirl sehr gut, er rasiert SCHONEND und sehr GRÜNDLICH.
DAS NEUE ist ja die FlexiBall-Technologie, die silberne Kugel am Ende des Griffs.

Gilette Test

Der Ball soll (wenn ich es richtig verstanden habe) den Rasierer beweglicher machen, so dass man an kleinste und schwierig zu erreichende Stellen kommt.
ICH persönlich messe diesen Ball weniger Bedeutung bei, denn der Rasierer ist zwar dadurch etwas beweglicher, aber bei mir lässt er sich nur MINIMAL nach links / rechts „schwenken“, bzw. drehen. Von diesen Ball hatte ich mehr erwartet.

=> Trotzdem rasiert der neue Venus Swirl sehr gründlich und ist einer der besten Damen-Rasierer. Er passt sich jeder Kurve des weiblichen Körpers an, sicher durch den FlexiBall, hauptsächlich aber durch die perfekte Beschaffenheit der Klingen.
Meine Härchen, auch ganz feine, die sonst stehen blieben – an den Beinen, unter den Achseln, an schwer zugängliche Stellen (wie Intimbereich) – lassen sich problemlos entfernen. UND darauf kommt es ja an.
Ich freue mich auf die wärmeren Tage, da kann ich ohne Scheu meine glatt-rasierten Beine zeige. 😉
=> Gerne empfehle ich den neuen Gillette weiter.

Habe ich dein Interesse geweckt? Dann schaue bei Gillette Venus oder in deiner Drogerie (z.Bsp. bei Rossmann) vorbei.

Vielen DANK an das Rossmann Blogger-Newsletter-Team für den pflegenden Test. DAS war meine ganz persönliche Meinung und der Rasierer wurde mir gratis zur Verfügung gestellt. Gerne wieder!
#Sponsored Post