VILSA natürliches Mineralwasser – in der praktischen Einwegflasche

Erfrischungen? Was trinkt ihr gerne?
Wir dürfen z.Z. bei den Konsumgöttinnen 2 Vilsa Sorten Mineralwasser und die neue Einweg-Verpackungsinnnovation testen.
Wir mögen Mineralwasser mit Kohlensäure am Liebsten.
Leider ist NICHT (unter den Testsorten) Classic mit viel Sprudel dabei, aber wir haben auch Gefallen an MEDIUM (mit nur wenig Sprudel) gefunden.
UND da der Geschmack ja subjektiv ist, geht es bei diesen Test hauptsächlich um die Verbesserungen von Flasche und Verpackungen.

VILSA natürliches Mineralwasser
– ausgewogen mineralisiert, besonders natriumarm
– umweltgerechte & nachhaltige Herstellung

VILSA Sorten: Classic, Medium, Leichtperlig, Naturelle

Mein Testpaket bestand aus:
– zwei Sixpacks VILSA Naturelle und Medium, 1 Vilsa Info-Broschüre
Inhalt: 0,75 l PET

Mein Test:

Wasser begleitet mich immer & überall, vor allem zum Essen, unterwegs im Auto, zum Sport… Wir Frauen haben ja auch wegen unserer Kinder immer eine Erfrischung dabei. Seit Kurzem nehme ich das Vilsa Mineralwasser in meiner Tasche mit.

Medium mit den mittelstarken Kohlensäuregehalt ist sehr erfrischend und natürlich, schmeckt nicht salzig, nur mild wie frisches Quellwasser.
Die besondere Reinheit und die hohe Qualität wird durch das Institut Fresenius kontrolliert, ich kann die gute und reine Qualität schmecken.
Medium ist (gut gekühlt) trotz wenig Kohlensäure sehr köstlich.
Medium ist für mich die ideale ERFRISCHUNG am Strand, im Auto, unterwegs beim Shopping, im Park, beim Sport…- also to go!

NATURELL ist komplett ohne Mineralwasser, da fehlt mir persönlich die Erfrischung, das Prickeln. Ich habe es nur zum Verdünnen von Säften und zum Kochen verwendet. Es ist durch seinen niedrigen Natrium- und Kochsalzgehalt sehr gut bekömmlich und für vieles nutzbar.

Von unseren Testsorten mögen wir MEDIUM mit wenig Sprudel am Meisten.
Geschmäcker sind verschieden, deshalb bietet Vilsa für jeden Geschmack etwas an.

In diesen Test geht es auch um die neuen noch nachhaltigeren Verpackungen & innovative Einwegflaschen.

Schaut sie euch an!
Schon die FORM, das DESIGN ist ansprechend. Die 0,75 l PET ist ergonomisch geformt. Sie liegt gut in der Hand, man kann sie besser greifen.
Außerdem ist sie extrem leicht und sie ist (trotz ungewohnter Form) standfest.
Ich finde das interessant, die Flasche ist anders, vor allem praktisch für unterwegs.
Die Flasche ist auch kleiner geworden, man kommt mit 10 % weniger Material aus und die Flasche wird aus 30 % Recyclatanteil produziert.
Der Flaschenverschluß ist jetzt nur noch einteilig, auch da spart man Material.
UND zur verbesserten Flasche wurde die Folie für die Sixpack-Verpackung überarbeitet und nachhaltiger hergestellt. Das Sixpack wurde mit einen gepolsterten Trageriemen ausgestattet, das ist mir erst gar nicht aufgefallen. Die Schlaufe kann man gut greifen, sie schneidet nicht ein.
ALLE NEUERUNGEN sind toll.

ALLERDINGS… so gut mir die handlicheren Flasche gefallen,… für mich ist der GESCHMACK entscheidend.
ABER da passt alles – VILSA schmeckt UND ist… umweltbewusst. 🙂

Es gibt nur einen Nachteil: Die VILSA-Flaschen sind zu schnell alle.
Man spürt, dass nur noch die Hälfte Wasser (unsere sonst verwendeten 1,5 l Flaschen) zur Verfügung stehen. 2-3 Gläschen von Vilsa und die Flasche ist leer.
„Man ist nur am Wasser kaufen und holen!“ (sagte neulich jemand zu mir). 😉 Ja, da hat er Recht,…
Aber für einen erfrischenden Schluck zwischendurch & unterwegs kann ich VILSA jederzeit empfehlen.

Weitere Info`s zu Vilsa findet ihr bei den Konsumgöttinnen und Vilsa Homepage.

Vielen Dank an die Konsumgöttinnen für die Erfrischung! Gerne wieder!

Das Produktpaket war gratis.
DAS Testergebnis wird dadurch aber nicht beeinflusst, der Bericht enthält meine ehrliche Meinung.
#Sponsored Post
#Bericht enthält Werbung